Pressemitteilungen

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen zu „Ein Rad-Gesetz für Bayern!"

Bayern wählt das Fahrrad!

Im bayerischen Landtag gibt es nun eine rechnerische Mehrheit für das Rad-Gesetz

Kurz nach der Landtagswahl in Bayern zeigt sich, dass die Parteien, die sich für ein Rad-Gesetz im Freistaat stark machen, prozentual die Mehrheit stellen. Denn die GRÜNEN, Freie Wähler und SPD kommen zusammen auf 38,8 Prozent der Wählerstimmen. Die CSU, die ein bayerisches Rad-Gesetz (noch) ablehnt, kommt auf 37,2 Prozent.

Die GRÜNEN und die SPD haben die Forderung des ADFC Bayern nach einem Rad-Gesetz in ihre Wahlprogramme übernommen. Die Freien Wähler haben im persönlichen Gespräch und in den Antworten auf die ADFC-Wahlprüfstein-Fragen erklärt, dass sie bayernweit einheitliche und verbindliche Vorgaben für die Förderung des Radverkehrs für sinnvoll halten und die entsprechende Forderung des ADFC Bayern unterstützen werden.[1] Der Spitzenkandidat der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, hatte sich zudem in der Sendung “Wahlarena“ des BR am 3. Oktober für eine rechtliche Grundlage zur Förderung des Radverkehrs ausgesprochen.[2]

Weiterlesen

Landtagswahl in Bayern – Was versprechen die Parteien für den Radverkehr?

Der ADFC Bayern hat die Antworten bayerischer Parteien auf seine Wahlprüfstein-Fragen und die Wahlprogramme ausgewertet (Bewertung Fahrradfreundlichkeit der Parteien und Wie viel Fahrrad steckt in den Wahlprogrammen?). Die inhaltlichen Forderungen des ADFC zu Verbesserungen des bayerischen Radverkehrs werden von allen Parteien weitgehend begrüßt. Die CSU lehnt als einzige Partei ein bayerisches Rad-Gesetz ausdrücklich ab und vergisst das Fahrrad auch in ihren Wahlprogrammen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nennen die Radverkehrsförderung dagegen als eines der zehn wichtigsten Ziele in ihrem 10-Punkte-Plan und machen auch in der Langfassung ihres Wahlprogramms zahlreiche Vorschläge für die Mobilität mit dem Rad. Damit belegen die GRÜNEN in der Bewertung des ADFC Bayern den ersten Platz.

Im Vorfeld der Landtagswahlen am 14. Oktober hat der ADFC Bayern alle im Landtag vertretenen Parteien und alle Parteien, die eine Chance auf (Wieder-)Einzug in den Bayerischen Landtag haben befragt,

  1. wie sie die aktuellen Forderungen des ADFC Bayern nach einer verstärkten Radverkehrsförderung in Bayern bewerten (siehe www.radgesetz-bayern.de),
  2. was sie bereits für den Radverkehr in Bayern getan haben
  3. und/oder wie sie sich in Zukunft für den Radverkehr in Bayern einsetzen wollen.

Weiterlesen

Bayern wählt das Rad! Dieser Landtags-Wahlkampf wird königlich!

Damit das Fahrrad endlich den ihm gebührenden Stellenwert bekommt, hat ihre königliche Majestät Ludwig II. beschlossen in den Wahlkampf einzugreifen und selbst als Ministerpräsident zu kandidieren.

Noch 40 Tage bis zur Landtagswahl in Bayern. Der Wahlkampf läuft bereits auf Hochtouren. Im Namen aller bayerischen Radfahrerinnen und Radfahrer tritt ein neuer Kandidat auf die politische Bühne: Weil das Thema Radverkehr zwar in aller Munde ist, der politische Wille zu einer tatsächlichen Radverkehrsförderung aber meist fehlt, lässt Ludwig II. bekannt geben, dass er für das Amt des Bayerischen Ministerpräsidenten kandidieren wird.

Weiterlesen

„Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ auf gutem Weg

Mehrheit der Parteien befürwortet die Forderung des ADFC Bayern nach einem rechtlichen Rahmen für eine konsequente und verbindliche Radverkehrsförderung. Fahrrad-Club sieht sich auch durch Mitgliederzuwachs bestätigt.

Bei der bayernweiten Initiative „Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ stehen die Zeichen auf Erfolg. Die vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Bayern aufgestellten Forderungen zur Radverkehrsförderung werden inhaltlich von allen im Landtag vertretenen Parteien sowie vom Bayerischen Städtetag und der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern (AGFK) unterstützt.

Weiterlesen

Kaum Platz fürs Rad in Bus und Bahn

Zum Start der Sommerferien fordert der ADFC Bayern eine deutlich verbesserte Fahrradmitnahme in Zügen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sommerzeit ist Radlzeit. Das Wetter lädt zu Tagesausflügen mit dem Fahrrad ein. So manche Urlauber verbringen die Ferien mit und auf dem Radl. 6,2 Prozent der Deutschen sind im vergangenen Jahr mit dem Velo in den Urlaub gefahren. 2017 stieg die Anzahl der Tagesausflüge mit Rad deutschlandweit um 11 Prozent verglichen mit dem Vorjahr (Quelle: ADFC-Radreiseanalyse 2018).

Weiterlesen

Verkehrswende in Bayern erfordert ein Rad-Gesetz

ADFC Bayern begrüßt Kabinettsbeschluss zur Förderung des Radverkehrs in Bayern, hält aber gleichzeitig an der Forderung nach einem Rad-Gesetz für Bayern fest.

In ihrer gestrigen Kabinettssitzung hat die Bayerische Staatsregierung u.a. Investitionen in die Förderung des Radverkehrs beschlossen. Konkret sollen zwei Radschnellwege in München und Nürnberg bis 2022 mit 30 Mio. Euro gefördert werden. Zudem sollen 4.000 neue Fahrradabstellplätze an Haltestellen und Bahnhöfen zu 75 Prozent bezuschusst werden.

Weiterlesen

Mit Schwimmflügeln für ein Rad-Gesetz

Bei der Münchner Radlnacht am 7. Juli fordern Radfahrende, dass ein ungeahnt lang geplantes Gesetz für besseres Radeln in Bayern endlich Realität werden muss.

Am morgigen Samstag werden wieder tausende Teilnehmer*innen der Münchner Radlnacht entspannt auf ihren Rädern durch die Landeshauptstadt fahren. Mit von der Partie ist eine Gruppe Radfahrende mit orangefarbenen Schwimmflügeln.

Weiterlesen

Radverkehr in Dänemark: Von Profis lernen

Im Rahmen des 27. ADFC- Mittagsgesprächs mit Klaus Bondam, Direktor des Dänischen Fahrradverbandes, fordert der ADFC Bayern mehr Geld und Personal für die Förderung des Radverkehrs im Freistaat.

„Für eine erfolgreiche Radverkehrsplanung und -förderung braucht es gemeinsame Ziele und Visionen, den politischen Willen und die Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure,“ betonte Klaus Bondam, Direktor des Dänischen Fahrradverbandes Cyklistforbundet, auf dem 27. ADFC-Mittagsgespräch.

Weiterlesen

Sichere und durchgängige Radwege für Bayern

Zum Tag der Verkehrssicherheit fordert der ADFC Bayern einen rechtlichen Rahmen, der konkrete Maßnahmen für mehr Sicherheit im Verkehr zur Pflicht macht.

Am 16. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Der vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) seit 2005 ausgerufene bundesweite Aktionstag wird an jedem dritten Samstag im Juni begangen und soll an die Gefahren des Verkehrs erinnern und die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.

Weiterlesen

Rad-Gesetz für Bayern: Radverkehrsförderung zur Pflicht machen

Zum Weltfahrradtag am 3.6. fordert der ADFC Bayern gute Radabstellplätze und eine Verdoppelung des Budgets für die Förderung des Radverkehrs im Freistaat

Am kommenden Sonntag ist erster UN-Weltfahrradtag. Die Vereinten Nationen (UN) haben in einer Resolution den 3. Juni als jährlichen Weltfahrradtag ausgerufen und alle Mitgliedstaaten aufgefordert, den Radverkehr zu fördern.

Weiterlesen

Sicheres Radwegnetz statt Flickenteppich

(14.05.2018) Am Internationalen Tag der Familie bekräftigt der ADFC Bayern seine Forderung nach einem sicheren, komfortablen und durchgängigen Radwegnetz für Radfahrende jeden Alters.

Zu schmale Radfahr-Streifen und Bordstein-Radwege, die nicht selten im Nichts enden – gerade Kinder und Senior*innen werden in der bayerischen Radinfrastrukturplanung nicht mitgedacht. 

Weiterlesen

Fahrrad-Demonstration für ein Rad-Gesetz

(23.04.2018) ADFC-Radsternfahrt lockt 5.000 Teilnehmer*innen auf die Straßen

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Stimmung fuhren bei der diesjährigen ADFC-Radsternfahrt am Sonntag rund 5.000 Teilnehmende aus der gesamten Metropolregion München auf autofreien Straßen durch die Landeshauptstadt.

Weiterlesen

ADFC-Landesversammlung Bayern mit neuem Vorsitz

(16.04.2018) Bernadette Felsch ist neue Landesvorsitzende des ADFC Bayern / Delegiertenversammlung beschließt Forderung „Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ / ADFC-Landesverband gründet Frauennetzwerk

Die Landesversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Bayern hat am Samstag in Regensburg Bernadette Felsch zur neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Weiterlesen

Große Sternfahrt für „Ein Rad-Gesetz für Bayern!“ nach München

(12.04.2018) ADFC startet mit Fahrrad-Demo und Podiumsdiskussion in die Radlsaison

Am Sonntag, den 22. April, bringt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Radfahrende aus der gesamten Metropolregion München zu seiner
diesjährigen Rad-Sternfahrt zusammen.

Weiterlesen

ADFC Bayern fordert: Ein Rad-Gesetz für Bayern!

(07.03.2018) Fehlende rechtliche Grundlage erschwert konsequente Förderung des Radverkehrs

Am 14. Oktober ist Landtagswahl in Bayern. Nicht erst angesichts drohender Diesel-Fahrverbote wegen zu hoher Stickoxidwerte ist es an der Zeit, dass die Staatsregierung stärker auf attraktive Alternativen zum Auto setzt und den Radverkehr konsequent fördert.

Weiterlesen